Sop DE

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

(1)

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge mit unseren Kunden ausschließlich unter Widerspruch gegen fremde Geschäftsbedingungen - auch wenn im Einzelfall nicht darauf Bezug genommen wird - sowie auch für alle zukünftigen Lieferungen und Leistungen, es sei denn, dass abweichende Bedingungen schriftlich vereinbart worden sind.

(2)

Der Kunde ist bei der Registrierung verpflichtet, wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Sofern sich Daten ändern, insbesondere Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, usw. ist der Kunde verpflichtet, uns diese Änderung unverzüglich mitzuteilen. Unterläßt der Kunde diese Information, so können wir, soweit ein Vertrag zustande gekommen ist, vom Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt wird schriftlich erklärt. Die Schriftform ist auch durch Absenden eine e-mail gewahrt. Wir senden dem Kunden unmittelbar nach Eingang der Bestellung, spätestens jedoch nach 48 Stunden, eine Auftragsbestätigung an die in der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse oder per Fax zu. Der Kunde verpflichtet sich uns zu informieren, wenn diese E-Mail oder das Fax nicht innerhalb von 48 Stunden nach Abschluß des Vertrages eingegangen ist. Der Kunde ist verpflichtet dafür Sorge zu tragen, dass die von ihm angegebene E-Mail Adresse oder Faxnummer ab dem Zeitpunkt der Angabe erreichbar ist. Sollte ein an den Kunden gerichtetes E-Mail zurückkommen, oder die Leistung aufgrund fehlerhafter Anschrift nicht erbracht werden können, sind wir berechtigt vom Vertrag zurückzutreten.

(3)

Unsere Angebote sind freibleibend. Der Vertrag kommt erst durch unsere schriftliche Auftragsbestätigung zustande. Wird die Lieferung durchgeführt ohne dass dem Käufer vorher eine Bestätigung zugeht, so kommt der Vertrag durch die Annahme der Lieferung unter diesen Geschäftsbedingungen zustande. Mit dem Zustandekommen werden unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen verbindlicher Bestandteil des Vertrages.

Wir haften nur für von uns selbst veröffentlichte Produktaussagen/ Werbemaßnahmen. Wir behalten uns vor, eine den abgebildeten oder beschriebenen Produkten in Qualität und Preis gleichwertige Ware zu liefern. Für den Fall, dass ein Artikel ausnahmsweise nicht verfügbar ist, behalten wir uns vor, die versprochene Lieferung nicht zu erbringen. Im Falle der Nichtverfügbarkeit wird der Käufer unverzüglich benachrichtigt. Geringe Abweichungen von der Beschreibung des Angebotes oder den Abbildungen, insbesondere Abweichungen von Modellen, Maßen, Farben sowie Änderungen oder Verbesserungen zur Anpassung an den neuesten Stand der Technik und der Produktion berühren die Erfüllung des Vertrages nicht und gelten als genehmigt, wenn die Abweichungen den Wert der Ware nur unerheblich beeinträchtigen, die Ware für den vertraglich vorausgesetzten Gebrauch verwendbar ist und die Abweichungen dem Käufer zumutbar sind.

(4)

Lieferfristen sind, soweit nicht ausdrücklich schriftlich vereinbart sind, unverbindlich. Teillieferungen sind zulässig. Bei Eintritt von unvorhergesehenen, außerhalb unseres Einwirkungsbereiches liegende Lieferungshindernisse ( wie z.B. Betriebsstörungen durch Wasser, Feuer, Ausfall von Produktionsanlagen und Maschinen, mangelnde Selbstlieferung von der Muttergesellschaft, Mangel an Material, Energie, Transportmöglichkeiten ect., gleichgültig ob diese bei uns oder unseren Vor- oder Zulieferanten eintreten ) verlängert sich nach unserer Wahl der Liefertermin angemessen um die Zeitdauer und den Umfang solcher Hindernisse, oder wir sind berechtigt, die Lieferverpflichtung ganz oder teilweise aufzuheben, sofern nicht die Leistung endgültig unmöglich ist. Insbesondere für den Fall endgültiger Unmöglichkeit oder von Unvermögen aus obigen Gründen werden wir von der Lieferverpflichtung frei. Vor der Zahlung fälliger Rechnungsbeträge einschließlich Verzugszinsen und bei Überschreitung des festgelegten Kreditlimits sind wir zur weiteren Lieferung aus etwaigen laufenden Verträgen nicht verpflichtet. Im Fall einer von uns zu vertretenden Nichteinhaltung eines Liefertermins oder Unmöglichkeit der Leistung steht dem Käufer, soweit rechtlich zulässig, im Falle des Verzuges, jedoch erst nach Setzung einer angemessenen Nachfrist, ein Rücktrittsrecht zu. Für Schadensersatzansprüche gilt Nr. 8. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

(5)

Der Rechnungsbetrag ist- sofern keine schriftlichen Sondervereinbarungen getroffen wurden- spätestens 20 Tage nach Rechnungsdatum auf unserem Konto eingehend ohne jeden Abzug fällig. Zahlungsverzug tritt bei Fälligkeit der Forderung ein, ohne dass es einer Mahnung bedarf. Bei Zahlungsverzug sind, vorbehaltlich der Geltendmachung weiterer Ansprüche, Verzugszinsen in Höhe von 8% über dem jeweiligen Basissatz zu entrichten. Ist der Käufer mit der Bezahlung einer Rechnung in Verzug geraten oder ist unsere Forderung, aus welchen Gründen auch immer, gefährdet, so werden seine sämtlichen Verbindlichkeiten uns gegenüber sofort fällig.

Dem Käufer steht - abgesehen von dem Rückgaberecht innerhalb der zweiwöchentlichen Widerrufsfrist (s. dazu die Widerrufsbelehrung) - ein Rückgaberecht nur zu, sofern es auf demselben Vertragsverhältnis beruht. Der Kunde kann nur mit Gegenforderungen aufrechnen, welche wir anerkannt haben oder welche rechtskräftig festgestellt sind. Noch ausstehende Gutschriften berechtigen den Käufer nicht, Zahlungen zurückzuhalten.

(6)

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollen Erfüllung aller Verbindlichkeiten aus der Geschäftsbeziehung des Käufers mit uns unser Eigentum. Bei Zahlungsverzug, unrechtmäßigen Verhalten des Käufers oder einer wie auch immer gearteten Gefährdung unserer Forderung, wozu auch die wesentliche Verschlechterung der Vermögensverhältnisse zählt, ist der Käufer, soweit gesetzlich zulässig, verpflichtet, die Ware auf erstes Anfordern an uns herauszugeben. Ein derartiges Herausgabeverlangen gilt als Rücktrittserklärung verbunden mit der Abgabe unseres Angebotes, die Kaufsache Zug um Zug gegen Bezahlung- zu den im übrigen bisherigen Vertragsbedingungen- wieder auszuliefern.

(7)

Die nachfolgende Regelung in dieser Klausel gilt nur für alle Rückgaben von uns gelieferter Ware nach dem Ablauf der zweiwöchentlichen Widerrufsfrist (s. dazu die Widerrufsbelehrung).

Von uns gelieferte Ware wird nur nach vorheriger schriftlicher oder telefonischer Zustimmung zurückgenommen. Die Ware muss sich in einem einwandfreien Zustand befinden und uns frei von allen Transport- und Transportversicherungskosten erreichen. Zurückgenommene Ware wird abzüglich 15% für die Bearbeitung- und Lagerumschlagskosten gutgeschrieben. Sollte die Ware bei Rückgabe nicht mehr original verpackt sein oder beschädigt sein, so haben wir das Recht, zusätzliche weitere Abzüge von den Gutschriften vorzunehmen. Sonderanfertigungen sind vom Umtausch ausgeschlossen.

(8)

Schadensersatz leisten wir nur, sofern uns oder denen, für die wir zu haften haben, Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt sowie im Rahmen der zwingenden Grenzen des Produkthaftpflichtgesetzes und bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten bis zur Höhe des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens. Weitergehende Ansprüche wie Schadensersatzansprüche wegen verspäteter Lieferung oder wegen Nichterfüllung, insbesondere Ansprüche auf Ersatz eines mittelbaren Schadens, sind ausgeschlossen. Der Ausschluss oder die Begrenzung der Haftung nach dem Obigen gelten nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung durch uns oder eine vorsätzliche oder fahrlässige Pflichtverletzung einer Person beruhen, für deren Handeln wir zu haften haben.

Beispielsweise ist beim Einbau des Edelstahlschornsteines auf eine genaue Einhaltung der Einbauanleitung zu achten. Für unsachgemäßen Einbau übernehmen wir keine Haftung. Die Garantie deckt hierbei ausschließlich Fabrikations- und Materialfehler ab. Wir übernehmen keine Garantie bei einer unsachgemäßen Installation, unsachgemäße Reparaturen bzw. falsche Montage der einzelnen Komponenten und dadurch enstehende Probleme.

(9)

Für die Erfüllung aller Verträge, für die diese Geschäftsbedingungen gelten, wird als Erfüllungsort der Sitz des Unternehmens vereinbart. Für alle Verträge mit Unternehmern wird ferner der Gerichtsstand Dresden vereinbart mit der Maßgabe, dass wir auch berechtigt sind, am Ort des Sitzes oder einer Niederlassung des Käufers zu klagen. Im übrigen gilt der gesetzliche allgemeine Gerichtsstand. Die mit uns geschlossenen Verträge unterliegen deutschem Recht.

(10)

Wir führen die Bestellung nach den zum Zeitpunkt der Bestellung jeweils gültigen Fassung der "AGB" aus. Die "AGB" stehen Ihnen auf unserer Homepage zur Verfügung. Der Bestellvorgang kann nur durch das vorherige Akzeptieren unserer "AGB" ausgelöst werden.


Informationen zur Online-Streitbeilegung

Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr/

Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.