Lernen Sie unsere Produkte besser kennen

Edelstahlschornstein ist nicht gleich Edelstahlschornstein – hier nennen wir Ihnen ein paar wichtige Unterschiede, wie sich unsere Produkte von anderen Anbietern unterscheiden. Wir als Hersteller, versuchen Ihnen hier die Qualitäts- und Preisunterschiede zu erklären, damit sie die richtige Kaufentscheidung treffen können.

Wandstärke des Innenrohrs

Die angegebene Wandstärke bezeichnet die Dicke des Innenrohres vom doppelwandigen Edelstahlschornstein. Der Fachmann wird für den Einsatz als Außenwandkamin in Verbindung mit einem Kaminofen/Kamin eine Wandstärke von 0,6 mm empfehlen, was vor 10 Jahren noch als Minimum galt. Einsparpotential bei der Herstellung 50% bei 0,4 mm, 20% bei 0,5 mm im Vergleich zum 0,6 mm.

Materialgüte

Die Materialgüte des Innenrohres: Als Maß aller Dinge gilt hier V4A mit der Fachbezeichnung 1.4404. Um billiger produzieren zu können, verwenden leider viele Hersteller für den Internetmarkt im Günstigbereich Legierungen wie 1.4521 oder 1.4571. V4A ist extrem säurebeständig und extrem lange widerstandsfähig gegen aggressive Rußablagerungen bei ihrem Schornstein. Einsparpotential bei der Herstellung im Vergleich von Legierungen zu V4A ca. 15%. Vorsicht: immer wieder werden im Internet V4A Schornsteine angeboten, die gar nicht aus V4A hergestellt sind. Das ist Betrug am Kunden. V4A ist nicht magnetisch! Testen Sie das Innenrohr von ihrem doppelwandigen Edelstahlschornstein mit einem Magneten selbst.

Isolierung am Kamin

Die Isolierstärke zwischen Innen- und Außenrohr bei dem doppelwandigen Kamin. Die Mindeststärke beträgt 25 mm. Die Standardstärke im Fachhandel beträgt überwiegend 30 mm oder mehr (wir verwenden ausschließlich 35 mm). Faustregel: je dicker die Isolierung, desto besser zieht der Schornstein, da die Abgase nicht so schnell abkühlen. Im Bereich des T-Stücks werden Schornsteine mit dünneren Isolierung sehr heiß, so dass Verbrennungsgefahr bestehen kann. Einsparpotential bei 25 mm Isolierung im Vergleich zu 30 mm bei der Herstellung 3-5%.

Die Klemmbänder vom Edelstahlschornstein

Klemmbänder sind zum Verbinden der Doppelwandigen Schornsteinbauteile notwendig. Es gibt Klemmbänder mit Schlauchschelle und Klemmbänder mit Schnellspannverschluss. Unsere Fachleute bevorzugen Klemmbänder mit schnellspann oder Doppelschnellspannverschluss (verwenden wir ausschließlich) die im Vergleich zur Schlauchschelle eine höhere Festigkeit des gesamten Schornsteins bewirkt. Außerdem ist die Montage wesentlich vereinfacht, da auf der Leiter auch noch mit dem Schraubendreher handtiert werden kann. Einsparpotential bei Klemmband mit Doppelschnellspannverschluss im Vergleich zur Schlauchschelle bis zu 10 € pro Klemmband.

Verarbeitung vom doppelwandigen Edelstahlschornstein

Der Fachhandel bestellt überwiegend voll verschweißte Schornsteinrohre um ein eindringen von Feuchtigkeit und ein Austreten von Rauchgasen möglichst auszuschließen. Käuflich zu erwerben gibt es für Edelstahlkamine DW auch Bauteile die punktgeschweißt sind. Diese Teile sind erheblich günstiger herzustellen. Hier wird also auch Geld im Herstellungsprozess gespart. Einsparpotential ca. 10%.

Merkmale unserer Edelstahlschornsteine

Die meisten Schornsteinfeger werden Ihnen einen Edelstahlschornstein empfehlen, der unserem Standart entspricht:

Innenrohr 0,6 mm Edelstahl V4A
Aussenrohr 0,6 mm Edelstahl V2A
Isolierung 35 mm
Doppelschnellspannbänder Ja
Ersthatzeilversorgung Garantie Ja
Sonderanfertigungen Bauten Ja
Made in Germany Ja